© 2019 EPL GmbH

Glantal-Klinik | Meisenheim

Planungsleistung: HOAI 1-9

PROJEKTBESCHREIBUNG:
In dem Bauvorhaben wurden neueste technische Möglichkeiten umgesetzt. So ist zum einen ein Patienten-System etabliert, mit dem sich Patienten im Gebäude von Untersuchung zu Untersuchung zu den verschiedenen Bereichen leiten lassen können. Das System impliziert eine Ortung im Gebäude, so dass jederzeit feststellbar ist, wo sich der Patient im Gebäude befindet. Weiterhin wurden viele Maßnahmen in Bezug auf die DGNB-Zertifizierung umgesetzt. So sind zum Beispiel halogenfreie Kabel und Leitungen und weitere technische Lösungen umgesetzt worden, die ein energieeffizientes nachhaltiges Bauen ermöglichen. In Zusammenarbeit mit der Architektur wurde ein Bettenrückwand-System geplant, welches Komfort mit Nutzerfreundlichkeit und technischer Vielfalt verbindet.

Auf der Eingangsebene befinden sich im neuen Gebäude die zentrale diagnostische Ebene und die Eingriffsebene. Hier befinden sich u. a. alle gemeinsam genutzten diagnostischen und therapeutischen Bereiche von der Radiologie über die Notfallaufnahme und die OP-Abteilung bis zur Intermediate-Care-Station mit Stroke Unit und Comprehensive Stroke. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass alle intensiv zu überwachenden Leistungsbereiche zentral zusammengefasst sind und durch ein Team überwacht werden können. Dieser Teil ist durch einen Aufenthalts- und Wartebereich mit den belegärztlichen Arztdiensten sowie den Abteilungen Anästhesie, Neurologie, Endoskopie und Funktionsdiagnostik verbunden.

Im Stockwerk darüber ist die Bettenstation eingeplant. Hier befinden sich drei Stationen des allgemeinen Pflegebereichs (Innere, Chirurgie und eine interdisziplinär nutzbare Belegabteilung) mit jeweils 35 Betten. Die zweite Etage ist für die REHA-Station mit 30 Betten vorgesehen. Im restlichen Teil werden Verwaltung und Bereitschaftsdienste untergebracht. Ganz oben schließlich befindet sich die Technik.

KURZBESCHREIBUNG DER WESENTLICHEN PLANUNGSLEISTUNGEN:

  • Neubau von 3 OPs

  • Notaufnahme

  • Laborbereiche

  • Psychiatrische Bereiche

  • Anbindung Sprachheilzentrum


BESONDERHEIT:
Erstes GREEN HOSPITAL in Rheinland-Pfalz, Silber-Zertifizierung nach DGNB-Standard

Bauherr: Landeskrankenhaus (AöR), Andernach


Architekten: sander.hofrichter architekten, Ludwigshafen


Quellenangabe Bilddateien: sander.hofrichter architekten, Ludwigshafen

zum Seitenanfang